50 Jahre Deutsch-Türkisches Anwerbeabkommen

       Ideen?    Mitmachen!

Treffsicherer Türke: Der Schützenkönig von Paderborn

Emin Özel hat den Vogel abgeschossen und ist vermutlich der erste türkische Schützenkönig.

Ursprünglich stammt er aus Tokat im Norden Anatoliens und lebt seit 1971 in Deutschland. Seit 2002 ist er Mitglied im Paderborner Bürger-Schützenverein 1831. Als ein Freund ihn damals zum Schützenfrühstück mitnahm, entdeckte Özel seine Sympathie für die Persönlichkeiten des Vereins und die Paderborner Gesellschaft: Er wurde Vereinsmitglied.

Voll in seinem Element war der gelernte Werbekaufmann, als er 2006 mit seiner Agentur einen Slogan für den Schützenverein entwickelte: „Wir haben ´nen Vogel und stehen dazu“. Der Spruch kam so gut an, dass der Verein ihn mit dem zweithöchsten Orden des Bataillons auszeichnete.

2007 ließ sich Emin Özel schließlich auch überreden, am Königsschießen teilzunehmen. „Der Entschluss entstand für mich aus der Überlegung heraus, Signale an die Gesellschaft auszusenden, um zu zeigen, dass Integration möglich ist, wenn beide Seiten es wollen“, so Özel in einem Interview.

Eine kurze Einführung in die Kunst des „Vogelschießens“ genügte: Schon mit dem zweiten Schuss holte er den Adler herunter und wurde Schützenkönig. Einer, der sich ebenso wie seine Schützenbrüder für die Gemeinschaft im Verein engagiert. Von den zahlreichen Schützensitten und -bräuchen bleibt eine für den gläubigen Moslem aber nach wie vor tabu: das Biertrinken.

Bildquelle: Werbeagentur Özel